Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Belize - Wichtige Orte in Belize: Belize City

Belize City ist heute Hauptstadt der Provinz Belize District. Früher war Belize City Hauptstadt von ganz Belize. Nachdem die Stadt aber durch einen Wirbelsturm praktisch komplett zerstört wurde, verlegte man den Amtssitz nach Belmopan. Für viele Menschen blieb Belize City jedoch immer die Hauptstadt des Landes. Tatsächlich ist es die größte Stadt im Land mit den meisten Einwohnern (ca. 71.000). Es ist auch heute das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum von Belize - Belmopan spielt eher die Rolle einer grauen Eminenz.

Die Stadt wurde als Belize Town von britischen Holzfällern als Siedlung gegründet. Die Entwicklung der Stadt konnte aber erst beginnen, als die Spanier die Rechte der britischen Siedler um 1763 auch offiziell anerkannten. Belize City wurde danach zur Hauptstadt von Belize und entwickelte sich danach schnell. Es entstanden schöne Bauten, vornehmlich im typischen Kolonialstil. Durch einen schweren Hurrikan wurde viele Gebäude 1931 zerstört. Noch schlimmer traf im Jahr 1961 der Hurrikan Hattie die Stadt. Man kann sagen, dass Belize City fast vollständig zerstört war. Obwohl man sich schnell an den Wiederaufbau der Stadt machte, gab es zu jener Zeit erste Überlegungen, den Regierungssitz in eine andere Stadt zu verlegen. Bis 1970 war Belize City dann Hauptstadt von Britisch-Honduras. 1975 wurde der Regierungssitz nach Belmopan verlegt.

Belize City wird durch den Haulover Creek sozusagen in zwei Hälften geteilt - Northside und Southside. Die Northside gilt als die vornehmere Hälfte. Hier gibt es recht gute Wohnviertel und etliche gute Hotels sowie den schönen King's Park.

Die Southside ist sozusagen das Zentrum der Stadt - mit allen Vor- und Nachteilen. Hier brummt das Leben. Allerdings leben in der Southside auch die meisten sozial weniger gut gestellten Menschen, sodass es einige Armenviertel gibt. Von daher muss man hier auch mit einer etwas höheren Kriminalitätsrate rechnen. Gerade abends sollte man hier etwas vorsichtiger sein.

Verkehr

Belize City ist sicherlich der wichtigste Verkehrsknotenpunkt in Belize. Der Northern Highway kommt von Mexiko aus in Belize City an und führt dann als Western Highway weiter Richtung Belmopan. Unweit der Stadt, in Ladyville, liegt der internationale Flughafen Phillip S. W. Goldson International Airport (BZE, MZBZ). Im Stadtzentrum ist der größte Busbahnhof des Landes, von hier hat man die besten Busverbindungen und kommt in jede größere Stadt des Landes, außerdem auch Richtung Guatemala. Belize City kann man auch als den Haupthafen im Land bezeichnen. Von hier kommt man z. B. per Water Taxi auf die Inseln rund ums Belize Barrier Reef.

Sehenswürdigkeiten in Belize City

  • Belize Swing Bridge
  • Maritime Museum im Belize Maritime Terminal
  • Museum Of Belize
  • Kunstmuseum Image Factory North Front Street
  • Queen Street Baptist Church
  • Koloniales Rathaus im Fort George Viertel
  • Ehemalige US-Botschaft im Fort George Viertel
  • Fort George /Baron Bliss Lighthouse, Leuchtturm am Fort George Hafen
  • St. John's Cathedral, Ecke Albert Street und Regent Street. Die älteste anglikanische Kirche in Mittelamerika, erbaut 1847.
  • Regierungsgebäude von 1814, gegenüber der St. John's Cathedral.
  • Bliss Institute hinter dem Public House
  • Yarborough Cemetery
  • Parks: King's Park, Memorial park, Battlefield Park

Map

 

Anzeige: